✔ Über 900 Getränke von regionalen Manufakturen          ✔ Frisch vom Hersteller nach Hause bestellen          ✔ Wir beraten dich: 030-99004741
✔ Über 900 Getränke von regionalen Manufakturen
 

Angrillen: Tipps für die richtigen Getränke

04.05.2021
von Anastasia Hartleib
Angrillen: Tipps für die richtigen Getränke


Kaum steigen die Temperaturen um ein paar Grad, liegt der Duft von Grillkohle und geröstetem Fleisch in der Luft. Das Grillen ist aus den deutschen Gärten und Hinterhöfen nicht wegzudenken – knapp 90% aller Deutschen haben einen Grill zu Hause (Statista) Klassischerweise reichen Grillmeister*innen dazu ein kühles Bier – in der Regel Pils. Verständlich, schließlich ist das Pils nicht nur eine der beliebtesten Biersorten, sondern passt aufgrund seiner herben Aromen zu so gut wie jedem Grillgericht.


Aber zu jedem Grillabend immer nur Pils zu trinken, wird irgendwann ziemlich eintönig – und der riesigen Getränkevielfalt auch nicht wirklich gerecht. Deswegen geben wir dir hier ein paar Tipps und Inspirationen rund um die passenden Getränke zum Angrillen.


Getränketipps zum Grillen

Der erste Tipp sollte mittlerweile schon weitreichend bekannt sein, allerdings kann man ihn nicht oft genug wiederholen: Das Grillfleisch niemals mit Bier ablöschen!


Damit spült man nicht nur Gewürze und Marinade von Fleisch, sondern wirbelt auch noch Asche auf, die dann am Fleisch kleben bleibt und im schlimmsten Fall die Gesundheit schädigt. Besser: Fleisch zuvor in einer Biermarinade einlegen und so die Bieraromen ins Steak oder Filet bringen. Und wie nun den Grill ablöschen? Die Profis meinen: Gar nicht! Stattdessen einfach das Grillgut neben die Glut legen und kurz den Deckel schließen – so verziehen sich die Flammen recht schnell von allein wieder.


Wichtiger Grill-Tipp: Das Fleisch niemals mit Bier ablöschen!
Wichtiger Grill-Tipp: Das Fleisch niemals mit Bier ablöschen!


Ein weiterer Tipp, was die Getränkewahl angeht: Auf süße Getränke verzichten. Die „verkleben“ nämlich sozusagen die Geschmacksknospen und lassen uns so nicht in den vollen Genuss aller Aromen kommen, die vor uns auf dem Grillteller liegen. Obendrein machen süße Drinks auch noch satt. Stattdessen lieber auf herbe und trockene Getränke zurückgreifen, die die Aromen von gegrilltem Fleisch, Fisch, Gemüse & Co. unterstützen. Welche Getränke sich am besten für welche Grillgerichte eignen, zeigen wir dir jetzt.


Welches Getränk passt zu welchem Grillgericht?

Die Antwort auf die Frage nach dem passenden Getränk richtet sich natürlich immer danach, was auf den Grill kommt – und was dem eigenen Gaumen am besten schmeckt. Dir schmeckt dein Lieblingspils auch zur gegrillten Dorade? Oder der Rotwein aus dem Italienurlaub zur Bratwurst? Dann lass dich nicht von (Internet-)Expertisen davon abhalten. Dennoch gibt es auch am Grill Geschmackskombinationen, die besser miteinander harmonieren als andere:


Schwere Grillgerichte: Rotwein, dunkle Biere & Tee


Zu schweren Gerichten und rotem Fleisch serviert man am besten Rotwein oder dunkle Biere
Zu schweren Gerichten und rotem Fleisch serviert man am besten Rotwein oder dunkle Biere


Für schwere Gerichte vom Grill wie Rippchen, Steaks, Wildfleisch oder auch deftig mariniertes Grillgemüse eignen sich Tanninhaltige, also trockene oder im Barrique gereifte Rotweine. Bier-Fans sollten bei schweren Grillgerichten auf süßliche, dunkle Biere wie Porter oder Stouts zurückgreifen. Alternativ eignen sich zu würzigen Marinaden auch Pale Ales. Hast du bereits Bier in deiner Marinade verwendet? Dann serviere am besten auch dasselbe Bier zum Essen.


Wer nach alkoholfreien Getränken zu schweren Grillgerichten sucht, sollte es mal mit schwarzem oder kräftigem grünem Tee probieren. Halbfermentierte und rauchig schmeckende Tees harmonieren besonders gut mit den Schwergewichten vom Grill. Auch gut: Virgin Cocktail-Variationen mit alkoholfreiem Gin!


Leichte Grillgerichte: Weißwein, helle Biere & Kräuterlimonaden


Leichtere Gerichte und Klassiker wie Bratwürste vom Grill schmecken am besten mit Weißwein oder hellen BiersortenLeichtere Gerichte und Klassiker wie Bratwürste vom Grill schmecken am besten mit Weißwein oder hellen Biersorten

Zu leichteren Gerichten vom Grill wie Geflügel oder vegetarischen Optionen wie mediterranes Grillgemüse oder auch Grillkäse serviert man am besten trockene Weißweine oder helle Biere, also Pils, IPAs, Lager oder Kellerbiere. Auch selbstgemachte Eistees oder zuckerarme Kräuterlimonaden schmecken hervorragend zu leichten Gerichten vom Grill!


Gegrillter Fisch: Weißwein, Weißbier & Altbier

Idealerweise serviert man zum Fisch vom Grill einen trockenen Weißwein, gerne auch in der alkoholfreien Variante. Für wen ein kühles Bier allerdings einfach zum Grill-Ambiente dazugehört, besorgt am besten Weißbier oder – je nach Fischgericht – auch ein dunkles Altbier. Für besonders heiße Tage empfehlen wir Berliner Weisse, die als Sauerbiere eine erfrischende Spritzigkeit in deinen Grillabend bringen.


Desserts vom Grill: Roséwein, Pale Ale & Alkoholfreie Spirituosen


Zum Nachtisch vom Grill empfehlen wir: Rosé!
Zum Nachtisch vom Grill empfehlen wir: Rosé!


Grillgerichte müssen nicht immer herzhaft sein – auch Obst vom Grill wird immer beliebter. Unsere Weinempfehlung zu Grilldesserts: Roséwein. Rosé ist ein echter Allrounder und durch seine fruchtigen und trockenen Aromen ein hervorragender Begleiter zu Süßspeisen. Aber auch ein fruchtiges Pale Ale oder spritziges IPA harmonieren gut mit Obst. Wer seinen Gästen etwas ausgefalleneres als Bier und Wein servieren möchte, sollte sich in unserem alkoholfreien Spirituosen-Sortiment umsehen. Ein Virgin Gin Tonic oder ein alkoholfreier Longdrink mit Rum runden das Geschmackserlebnis hervorragend ab – und können den ganzen Abend über getrunken werden! Natürlich können die Longdrinks oder Cocktails zum Dessert auch in der Variante mit Alkohol zubereitet werden.


Geheimtipp: Whisky & Gin zum Grillen


Wer hätte das gedacht: Der richtige Whisky kann deinen Grillabend perfekt abrunden!
Wer hätte das gedacht: Der richtige Whisky kann deinen Grillabend perfekt abrunden!


Apropos außergewöhnlich: Die Grillsaison muss nicht nur von leichteren alkoholischen Getränken begleitet werden. Auch Whisky oder Gin eignen sich zur Essensbegleitung! Hierbei gilt: Wem Whisky und Wacholderdestillat auch sonst nicht schmeckt, wird auch beim Grillen nicht wundersamerweise Gefallen daran finden. Für Liebhaber*innen der Spirituosen kann der richtige Whisky zum Steak aber eine echte Offenbarung sein. Diese Tipps solltest du dabei beachten:


Whisky zum Grillen:

  • Je roter das Fleisch, desto dunkler und aromatischer sollte der Whisky sein
  • Auch zu würzig mariniertem Gemüse eher intensive, rauchige oder süßliche Whiskys servieren
  • Zu leichten Gerichten & Fisch empfehlen sich helle und weichere Whiskys


Ein gut ausgewählter Gin ist ein tolles Pairing für den Grillabend
Ein gut ausgewählter Gin ist ein tolles Pairing für den Grillabend


Gin zum Grillen:

  • Zu stark marinierten Gerichten eher fruchtige Gins mit dezenter Wacholdernote servieren
  • Zu Gerichten aus dem Smoker am besten fassgelagerten Gin (Aged oder Reserve Gins) servieren!
  • Für leichte Grillgerichte eignen sich florale New Western, ebenfalls mit einer eher zurückhaltenden Wacholdernote
  • Für die Longdrink-Variante: Auch beim Tonic Water sollte die Wahl eher auf zurückhaltende Varianten fallen. Zu starke Aromen überlagern eher den Geschmack des Essens, statt ihn zu begleiten.


Damit unsere Webseite optimal laufen kann, verwenden auch wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite bestätigst du außerdem deine Volljährigkeit. OK