✔ Über 900 Getränke von regionalen Manufakturen          ✔ Frisch vom Hersteller nach Hause bestellen          ✔ Wir beraten dich: 030-99004741
✔ Über 900 Getränke von regionalen Manufakturen
 

Aphrodisierende Getränke: Infos & Tipps für deinen perfekten Valentinstag

05.02.2021
von Anastasia Hartleib
Valentinstag: Infos & Tipps rund um aphrodisierende Getränke


Der Februar ist der Monat der Verliebten. Jedes Jahr aufs Neue nutzen Paare und die, die es werden wollen, den Valentinstag, um sich gegenseitig ihre Zuneigung zu zeigen und ein wenig lustvolle Abwechslung in den sonst so durchgetakteten Alltag zu bringen. Damit auch zur richtigen Zeit die richtige Stimmung aufkommt, gibt es neben Kerzenlicht noch andere Helferlein, die für Romantik und Sinnlichkeit sorgen: Aphrodisierende Getränke.

Was ist eigentlich ein Aphrodisiakum?

Aphrodisiaka sind Lebensmittel, Substanzen oder Getränke, denen eine Libido-steigernde Wirkung nachgesagt wird. Der Begriff geht auf die griechische Göttin Aphrodite zurück, der Göttin der Liebe, Schönheit und der sinnlichen Begierde, die auch als Schutzheilige der Fortpflanzung und der Sexualität verehrt wurde. Nicht verwunderlich also, dass Speisen und Getränke, die sich positiv auf die Lust auswirken sollen, nach der Gottheit benannt wurden.

Warum sind bestimmte Substanzen lustfördernd?

Dass liegt vor allem an ihren Inhaltsstoffen. Bestimmte ätherische Öle oder Substanzen stimulieren die körpereigenen Zellen auf eine für uns angenehme Weise, indem sie beispielsweise die Durchblutung fördern. Eine bessere Durchblutung unseres Körpers sorgt für geweitete Gefäße und geöffnete Poren. Das entspannt und macht die Haut sensibler für Berührungen und Stimulation, was sich wiederum positiv auf das Lustempfinden auswirkt. (Eine Liste mit betörenden Lebensmitteln findest du unter anderem hier.)

Bei den wenigsten aphrodisierenden Getränken ist allerdings ein direkter Effekt auf die Libido nachweisbar; vielmehr versetzen dich ihre Begleiterscheinungen in die richtige Stimmung. Aber welche Drinks sorgen denn nun für sinnlichere und lustvollere Erlebnisse?

Aphrodisierende Getränke: Betörender Alkohol

Wie du sicher aus eigener Erfahrung weißt, sorgen alkoholhaltige Getränke für eine entspannte und gelöstere Atmosphäre. Das im Alkohol enthaltene Ethanol sorgt für die Ausschüttung von Dopamin und den glücklich machenden Endorphinen. Doch Obacht: Nicht jeder Alkohol macht gleich viel Lust auf Sex. Am besten eignen sich diese Kandidaten hier:

1. Perl- & Schaumweine – jetzt wird’s prickelnd


Aphrodisierende Getränke: Perl- & Schaumweine


Ob Champagner, Prosecco, Sekt oder andere Frizzantes – Hauptsache es prickelt! Die in den Schaum- und Perlweinen enthaltene Kohlensäure schießt den Alkohol förmlich in den Organismus und sorgt für ein schnelles Rauschgefühl. Berührungen fühlen sich intensiver an, das Blut braust durch den Körper und hinterlässt ein warmes, wohliges Gefühl. Die perfekte Grundlage für intime Momente.

Tipp: Garniere deine Drinks mit frischem Obst oder serviere es dazu. Am besten eignen sich hierfür Feigen, Weintrauben, Erdbeeren, Bananen oder Granatapfel, der nicht zu Unrecht auch unter dem Namen Liebesapfel firmiert. Auch diesen Früchten wird je eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

2. Rotwein

Das Rotwein luststeigernd wirkt ist sogar wissenschaftlich belegt. Eine italienische Studie hat herausgefunden, dass Frauen und Männer, die regelmäßig Rotwein trinken, ein höheres sexuelles Verlangen haben, als Personen, die weniger Rotwein konsumieren. Rotwein fördert in besonderem Maße die Durchblutung – und begünstigt so die besagte Stimmung. Dabei gilt übrigens die Faustregel: Je mehr Tannine, desto höher der Effekt. Besonders aphrodisierend wirken daher vor allem trockene Rotweine wie:

Weitere trockene Rotweine findest du hier: Trockener Rotwein.

Aphrodisierende Getränke: Rotwein

Natürlich kannst du auch auf andere Getränke zurückgreifen. Besonders Cocktails machen sich gut für einen romantischen Abend. Sie bringen Exotik und Abwechslung mit sich, kommen auch gut ohne Alkohol aus – und können dazu hervorragend mit anderen luststeigernden Früchten und Gewürzen angereichert werden. Diese hier zum Beispiel:

  • Erdbeeren
  • Granatapfel
  • Vanille
  • Muskat
  • Chili
  • Zartbitter-Schokolade
  • Zimt
  • Ingwer
  • Rosmarin

Der allseits beliebte Gin harmoniert beispielsweise hervorragend mit vielen dieser Aphrodisiaka. Dafür haben wir dich auch noch besondere Gin Rezepte zusammengestellt.

Wie du aphrodisierende Getränke richtig einsetzt

Wie immer beim Konsum von Alkohol gilt auch bei aphrodisierenden Getränken: Weniger ist mehr. In der Regel sind bereits ein bis zwei Gläser vollkommen ausreichend, um in Stimmung zu kommen. Alles darüber sorgt eher für Müdigkeit und vielleicht sogar Kopfschmerzen am nächsten Tag.

Der wichtigste Tipp, den wir dir mitgeben wollen, ist jedoch: Geschmäcker sind verschieden. Nicht jede*r mag das trockene Gefühl, das Sekt und Proseccos hinterlassen, genauso wie der Gedanke an Schokolade nicht überall für Begeisterung sorgt. Auch der Konsum von Alkohol kann je nach individueller Erfahrung eher für Unwohlsein als für Gelöstheit sorgen. Am besten findest du gemeinsam mit deinem Date heraus, was euch beiden schmeckt. So kann sogar die Vorbereitung auf einen romantischen Abend zu einem echten Erlebnis werden.

Bitte bestätige deine Anmeldung noch eben - du hast eine Bestätigungsmail von uns. Klicke darin auf den Link. Danach bekommst du deinen Rabattgutschein.

Damit unsere Webseite optimal laufen kann, verwenden auch wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite bestätigst du außerdem deine Volljährigkeit. OK