✔ Gönn dir Qualität!           ✔ 3.000 Getränke aus echten Manufakturen          ✔ Kein Mainstream
✔ Gönn dir Qualität!

Alkoholische Sorten im Überblick

12.12.2022
von Anastasia Hartleib
Alkoholische Sorten im Überblick


Das Wichtigste für dich zusammengefasst:

  • Bei alkoholischen Sorten gibt es drei Oberkategorien: Spirituosen, Bier und Wein
  • Diese unterscheiden sich durch ihre Herstellungsweisen und verwendete Zutaten
  • Jede Kategorie kann in viele Sorten unterteilt werden, die sich ähneln, aber doch leichte Unterschiede in der Zutatenliste oder der Herstellung aufweisen


Du möchtest wissen, wie viele alkoholische Sorten es gibt? - Auf den ersten Blick ziemlich viele. Aber wie immer im Leben ist alles eine Frage der Ordnung. Wir helfen dir beim Sortieren.


Alkoholische Sorten: Der Überblick

Rum, Gin, Grappa, Korn, Cognac, Cidre, Calvados, Absinth, Sake, Vodka ... dir schwirrt der Kopf, du fühlst dich nur vom Lesen benebelt. Und doch gibt es einen kurzen Moment, in dem du dich fragst: Was davon ist jetzt eigentlich einfach nur eine Art von Getränk - und was bildet eine ganze Kategorie alkoholischer Getränke? Die Antwort darauf ist nicht ganz leicht zu finden, schließlich hängt es immer ein wenig vom Blickwinkel ab. Aber versuchen wir mal, einen Ansatz zu finden.


Bei alkoholischen Sorten gibt es drei Oberkategorien: Bier, Wein und Spirituosen
Bei alkoholischen Sorten gibt es drei Oberkategorien: Bier, Wein und Spirituosen


Aller Anfang ist leicht. So auch beim Alkohol. Geht es nach der allgemeinsten aller Definitionen, so können für alkoholische Getränke drei Oberkategorien festgestellt werden:



Die drei Oberkategorien unterscheiden sich wesentlich in der Herstellung - sowohl, was die verwendeten Rohstoffe angeht, als auch die Art und Weise, wie sie weiterverarbeitet werden. So weit, so einfach. Allerdings wissen wir: Bier ist nicht gleich Bier. Und gerade bei den Spirituosen ist die Vielfalt der verschiedenen Sorten immens!


Natürlich können wir hier unmöglich alle alkoholischen Sorten vollständig aufzählen. Allerdings wollen wir dir schon einen kleinen Überblick über die jeweiligen Bier-, Wein- und Spirituosensorten geben. Starten wir mit Bier.


Biersorten im Überblick

Bier ist in aller Munde - in Deutschland sowieso. Die Craft-Beer-Bewegung hat die Bierlandschaft in den letzten Jahren noch interessanter gemacht. So sind zu den klassischen Biersorten wie Helles, Pils oder Weißbier noch einige Spielarten hinzugekommen. Hier ein paar Beispiele.


Seit der Craft Beer-Bewegung sind noch einmal einige Bierstile hinzugekommen
Seit der Craft Beer-Bewegung sind noch einmal einige Bierstile hinzugekommen


  • Ale: schmeckt fruchtig, aromakräftig, dunkel, ohne Hopfen
  • Altbier: obergärig, dunkel, ausgeprägter Malzcharakter
  • Berliner Weisse: leicht, erfrischend und säuerlich, nur aus Berlin
  • Bockbier: malzig, stark, oft dunkel, hohe Stammwürze
  • Export: erfrischend, herb, etwas kräftiger, hell oder dunkel
  • Fruchtbier: bekannt vor allem durch belgische Biere
  • India Pale Ale (IPA): kräftig, intensiv, fruchtig, hoher Hopfengehalt
  • Kellerbier: ungelagertes Bier mit Trübstoffen, sehr süffig
  • Kölsch: leicht, malzig, mild, obergärig
  • Lager: mild, süffig, fast süßlich
  • Pils: golden, prickelnd, herb
  • Porter: malzig, fast schwarz, herb, mit cremiger Schaumkrone
  • Stout: dunkles, schwer, gut im Winter
  • Trappistenbier: helles, starkes Bier, von Mönchen gebraut
  • Weizen: süßlich, vollmundig, erfrischend, aus mindestens 50 Prozent Weizenmalz


Bier kaufen:


Wenn du einen ausführlichen Überblick über alle Biersorten und deren Charakteristika haben willst, dann solltest du mal hier vorbeischauen: Biersorten von A-Z


Alkoholische Sorten: Wein

In der Alkoholische-Sorten-Kategorie gilt Wein für viele als edelstes Getränk. Es gibt tausend Wege zum Produkt, von Mit-den-Füßen-gestampft bis zum mehrfach belegten Holzfass, vom Federweißen bis zur Beerenauslese. Wein kommt als Rotwein, Weißwein, Roséwein und als Neuer Wein (Vino nuovo, Federweißer) auf den Markt. Hier die wichtigsten Rot- und Weißweinsorten:


Rotwein Sorten

  • Cabernet Sauvignon: viel Gerbstoff, intensive Aromen, lagerfähig
  • Grenache: stark, intensiv, leicht trinkbar
  • Merlot: vollmundig, fruchtbetont, guter Verschnittpartner
  • Pinot Noir: König der Roten, edel, leicht, komplex
  • Syrah: typischer Down-Under-Wein, sehr intensiv nach dunklen Beeren
  • Tempranillo: Spaniens Liebling, ausbalanciert, komplex, lagerfähig


Ob Weißwein, Rotwein, Rosé oder Schaumwein - die Vielfalt bei den Weinsorten ist riesig
Ob Weißwein, Rotwein, Rosé oder Schaumwein - die Vielfalt bei den Weinsorten ist riesig


Weißwein Sorten

  • Chardonnay: fruchtig, vielseitig, leicht trinkbar
  • Gewürztraminer: Aromenbombe aus dem Elsaß, sehr würzig
  • Pinot Blanc: Weißburgunder, animierende Säure, verhaltene fruchtige Noten
  • Pinot Gris: Grauburgunder, leichte, fruchtige Sommerweine
  • Riesling: König der Weißen, facettenreich, mineralisch, superlange lagerbar
  • Sauvignon Blanc: knackige Säure, leichtes Aroma


Wein & Co. kaufen:


Sekt, Likörweine und Co.

Neben Schaum- und Perlweinen, die sich vor allem durch ihren Kohlensäuregehalt von klassischen Rot-, Weiß- und Roséweinen unterscheiden, zählt auch Portwein den Weinen unter den alkoholischen Sorten.

Portweine, auch Süßweine genannt, sind gelagerte Weine, die aus der Region um Porto stammen und dort auch gelagert werden. Hier findest du eine unvollständige Übersicht über diese weiteren Spirituosen, zu denen auch Likörweine und andere ähnliche Produkte zählen.



Dich interessiert der Unterschied zwischen Schaum- und Perlweinen? Oder du möchtest wissen, was einen Champagner von einem gewöhnlichen Sekt unterscheidet? Dann kannst du dich hier schlau lesen: Alle Schaumweine erklärt


Spirituosen-Sorten im Überblick

Spirituosen werden, im Unterschied zu Bier und Wein, durch Destillation gewonnen. Und sie müssen einen Mindestalkoholgehalt von 15 Prozent haben. Das haben alle alkoholischen Sorten, die unter die Kategorie Spirituose fallen, mindestens gemeinsam.


Bei den Spirituosen werden drei grundlegende Sorten unterschieden: Brand, Geist und Likör.
Bei den Spirituosen werden drei grundlegende Sorten unterschieden: Brand, Geist und Likör.


Achtung! Auch hier gibt es Ausnahmen. Eierlikör zum Beispiel darf auch weniger Alkoholgehalt haben. Warum das so ist, erfährst du in diesem Beitrag: Alles über Eierlikör. Aber wie so oft gilt auch hier das schöne Sprichwort: Ausnahmen bestätigen die Regel. Schauen wir uns nun also die Unterschiede der einzelnen Spirituosensorten an.

Brand - die Mutter aller Spirituosen

Die wohl grundlegenste alkoholische Sorte bei den Spirituosen ist der Brand, hin und wieder auch Obstwasser genannt. Hierbei werden die Zutaten gemaischt und vergoren und die übriggebliebene Flüssigkeit wird gebrannt - daher auch der Name. Dabei gibt es verschiedenste Grundzutaten, die dann wieder unterschiedliche Spirituosen Sorten ergeben:



Geist

Für einen Geist werden Früchte, anders als beim Brand, in Neutralalkohol eingelegt und der Ansatz destilliert. Das macht man bei Zutaten, die weniger Fruchtzucker enthalten und daher beim Maischen kaum Aromen abgeben würden. Zum Beispiel:


Aber auch Gin wird im Geist-Verfahren hergestellt.


Beim Geist wird im Unterschied zum Brand nicht gemaischt, sondern die Zutaten werden in Rohalkohol eingelegt - mazeriert, wie es in der Fachsprache heißt.
Beim Geist wird im Unterschied zum Brand nicht gemaischt, sondern die Zutaten werden in Rohalkohol eingelegt - mazeriert, wie es in der Fachsprache heißt.


Liköre

Likör basiert auf aromatisiertem Schnaps, angereichert mit Extrakten aus Pflanzen, Früchten, Kaffee, Ölen etc. Likör hat einen Mindestalkoholgehalt von 15 Prozent und einen Mindestzuckergehalt von 100 Gramm pro einem Liter. Likör kann viele unterschiedliche Farben annehmen und ist meist dickflüssiger als Schnaps:


  • Fruchtliköre (aus z.B. Aprikosen, Bitterorangen, Erdbeere, Johannisbeere, Kirschen, Kokosnuss, Marille, Orangen, Pfirsichen, Zitronen etc.)
  • Bitterliköre (aus Kräutern und Gewürzen/Früchten/Wurzeln)
  • Kräuterliköre
  • Kaffeeliköre
  • Schokoliköre
  • Crèmes (z.B. Bananen, Johannisbeeren, Pfefferminze, Himbeeren, Schokolade)
  • Emulsionsliköre (z.B. Eierlikör)
  • Mandelliköre
  • Whiskyliköre (je nachdem mit Schokolade, Sahne, Orangen, Pfirsichen, Honig, Kräutern)
  • Curacao (mit Pomeranzen)


Liköre definieren sich vor allem durch ihren Zuckergehalt
Liköre definieren sich vor allem durch ihren Zuckergehalt


Spirituosen kaufen:


Du siehst: Die Welt der alkoholischen Getränke hat eine Menge Reiseziele. Wir hoffen, du hast nun schon einen besseren Überblick als zuvor.


Alkoholische Sorten: Wo kaufen?

Am besten kaufst du alkoholische Sorten, wenn du wert auf Qualität legst im Fachhandel - oder bei uns! Wir bieten dir eine riesige Auswahl an hochwertigen Craft Getränken, bei denen garantiert jeder Gaumen auf seine Kosten kommt. Viel Spaß auf deiner Entdeckungstour! Zum Shop


Passende Produkte zum Artikel

 
Aromenjagd Volle Dröhnung - Honest Spirits Tasting Box
Kostenloser
Versand
Spare 17%
44,90
(€132,06 pro l)
53,90
2x Dark Bourbon SOUR - dunkles fassgereiftes Sauerbier
13,96
(€21,15 pro l)
Oma's Betthupferl - Bernsteinbock
Oma's Betthupferl - Bernsteinbock
Spare 14%
1,90
(€5,76 pro l)
2,20
Artwerk Bio Brandy
Artwerk Bio Brandy
33,90
(€48,43 pro l)
GREY Berlin Premium Dry Gin
Kostenloser
Versand
29,90
(€59,80 pro l)
2018er Dona Maria tinto - Rotwein
2018er Dona Maria tinto - Rotwein
14,99
(€19,99 pro l)
 

Über den Autor:

Anastasia Hartleib

Anastasia Hartleib

Katalog & Marketing Managerin

Xing URL

Für mich geht nichts über das Entdecken kleiner Manufakturen. Ob das der Micro Craft Brauer aus Bayern oder die sächsische Brennerei ist, die es bereits seit Jahrzehnten gibt - hauptsache klein, regional verwurzelt und mit Sinn für's Handwerk!

  • Liebt: frische Luft, ihren Hund & Vinyl
  • Lieblingsgetränke: wechseln mit so ziemlich jedem Glas...
  • Empfehlung des Monats: Alkoholfreier Gin. Der EASIP Fields holt den Frühling ins Glas!

Bitte bestätige deine Anmeldung noch eben - du hast eine Bestätigungsmail von uns. Klicke darin auf den Link. Danach bekommst du deinen Rabattgutschein.

Damit unsere Webseite optimal laufen kann, verwenden auch wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite bestätigst du außerdem deine Volljährigkeit.